Der Fachbereich Deutsch stellt sich vor - raabeschule.bremerhaven.de

Suche

Suche

Login

Login
Registrierung.
.
Passwort vergessen?
.

Designauswahl

Designauswahl
.

Der Fachbereich Deutsch stellt sich vor

Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.
Ludwig Wittgenstein (1889-1951)

 

 

Wir – die Deutschlehrerinnen und -lehrer der Wilhelm-Raabe-Schule – haben uns zum Ziel gesetzt, die Welt unserer Schülerinnen und Schüler „grenzenlos" zu machen.

Im Fachunterricht Deutsch zu lernen ist so viel mehr als das bloße Beherrschen von Rechtschreib- und Grammatikregeln oder das Lesen von Geschichten. Sich mit der deutschen Sprache in all ihren Formen zu beschäftigen, heißt zu lernen, frei und kritisch zu denken, kreativ zu werden und auch, sich ästhetisch zu bilden. Am Ende ihrer Schullaufbahn sollen unsere Schülerinnen und Schüler aktiv am kulturellen und gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Dazu richten wir uns nach dem bremischen Bildungsplan für das Fach Deutsch. Für uns heißt das:

 

Wir arbeiten ...

 

... kompetenzorientiert

 

            In unserer heutigen, sich schnell wandelnden Gesellschaft ist es nicht mehr ausreichend, möglichst viel Wissen aufnehmen und wiedergeben zu können, vielmehr muss man in der Lage sein, selbstständig Probleme lösen zu können. Deshalb vermitteln wir in unserem Unterricht Kernkompetenzen wie zum Beispiel die Lesekompetenz, die die Schülerinnen und Schüler befähigt, das Verstehen von Texten und Medien zu intensivieren und das Gelesene mit ihrem Sach- und Weltwissen zu verbinden. Verbunden ist dies wiederum mit der Methodenkompetenz, d.h., dass die Kinder sich im Laufe ihrer Schullaufbahn vielfältige Methoden – wie etwa die 5-Schritt-Lesemethode ab Klasse 5 – aneignen, um sich selbstständig mit Inhalten beschäftigen zu können. 

 

... binnendifferenziert

 

            Zur Vermittlung dieser Kompetenzen in einer Schule für alle arbeiten wir binnendifferenziert. Binnendifferenzierung kann viele Gesichter haben: Wir nutzen dafür im Fach Deutsch Themenpläne, die gleichzeitig das selbstgesteuerte Lernen unterstützen. Unsere Themenpläne werden auf verschiedenen Schwierigkeitsniveaus erstellt, sodass jedes Kind einen Arbeitsplan erhält, der zu ihm passt. So ist sichergestellt, dass jeder in unserem Unterricht lernen kann und jeder seinen individuellen Fähigkeiten nach gefördert und gefordert wird.

 

... handlungsorientiert

 

            Wir möchten unseren Deutschunterricht an die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler anbinden und dies nicht nur inhaltlich, sondern auch praktisch. Denn Gelerntes festigt sich am besten, wenn man es mit seinem eigenen Handeln verbinden kann. So nutzen wir an passenden Stellen immer wieder die Verknüpfung von praktischem Handeln und Deutschunterricht. Konkret kann dies zum Beispiel beim Thema Vorgangsbeschreibungen das Erstellen von Bastelanleitungen oder Kochrezepten sein, die dann auch in die Tat umgesetzt werden.

 

 

... in Kooperationen                

 

            Die Fachschaft Deutsch hat einen Kooperationsvertrag mit dem Stadttheater Bremerhaven. Diese Kooperation soll dazu beitragen, den Schülerinnen und Schülern ästhetische Bildung zu vermitteln, sich mit der Welt auseinanderzusetzen und Berührungsängste gegenüber dem Theater abzubauen. So werden unsere Schülerinnen und Schüler motiviert, den eigenen Horizont zu erweitern.

Dabei geht es nicht nur um Theaterbesuche, das theaterpädagogische Team des JUB gewährt auch Einblicke in die Produktion von Theaterstücken, etwa durch Expertenklassen, Vor- bzw. Nachbereitungsangebote bis hin zu sogenannten Kreativateliers, in denen die Klassen eine Inszenierung nochmals auf einzelne Bestandteile (z.B. Kostüme, Musik usw.) hin untersuchen können.

Des Weiteren sind wir daran interessiert, das Lesen als selbstverständlichen Lebensbestandteil der Kinder zu etablieren, darum besuchen wir in Jahrgang 5 die Stadtbibliothek Bremerhaven mit den Schülerinnen und Schülern, sodass sie Lust am Lesen bekommen und auch für die Zukunft wissen, wo und wie sie jederzeit kostenlosen Zugang zu Unmengen „Lesefutter” erhalten.

Dieser Artikel wurde bereits 1089 mal angesehen.

 

 

 

 

 

Logo_Kreativpotentiale

 

.

xxnoxx_zaehler